Verrechnungspreisgestaltung

Wenn Ihr Unternehmen Niederlassungen in mehreren Ländern unterhält, kann es aus steuerlicher Sicht sinnvoll sein, den Gewinn in den Ländern mit dem günstigsten Steuersatz auszuweisen. Mit einer Verrechnungspreisstudie vermeiden Sie, dass die Finanzbehörden in den einzelnen Ländern sich damit vor Probleme gestellt sehen. Einer solchen Studie kann entnommen werden, welche Preise Sie dabei zugrunde legen und auf welcher Basis Sie die verschiedenen Teile des Gewinns in den einzelnen Ländern ausweisen.

Aber eine Verrechnungspreisstudie ist mehr als eine Verpflichtung aufgrund des Körperschaftsteuergesetzes. Sie können den Aufbau eines guten Verrechnungspreissystems auch zur Durchleuchtung der Organisation Ihres Unternehmens in den einzelnen Ländern nutzen. Welche Ergebnisse erzielen die einzelnen Niederlassungen und warum? Wo und wie können Sie korrigierend eingreifen? Wir können Ihnen dabei zur Seite stehen.

Anhand der von Ihnen ausgefüllten Fragebögen und der Interviews mit den Schlüsselpersonen in Ihrem Unternehmen erstellen wir zuerst einen Entwurf der Verrechnungspreisstudie. Nach der Besprechung dieses Entwurfs mit Ihnen berechnen wir, welcher Teil des Gewinns den einzelnen Niederlassungen zugewiesen werden muss und darf. Wenn Sie dies wünschen, legen wir das Ergebnis dem Finanzamt vor. Dann ist es die Aufgabe des Fiskus, eventuelle Mängel nachzuweisen. Ohne eine derartige Studie liegt die Beweislast im Falle einer Prüfung bei Ihnen.